Erster "Jugend-Sonntag" im Kirchenkreis Norden: "Dein Leben. Dein Glauben. Deine Predigt!"

27. September 2021

„Dein Leben. Dein Glauben. Deine Predigt!“ - unter diesem Motto gestalteten Jugendliche in (fast) allen Kirchen des Kirchenkreises Norden den Sonntags-Gottesdienst. Und das ausdrücklich nicht im Sinne einer "speziellen" Jugendveranstaltung, sondern mit möglichst "normaler" Liturgie: Gerade so zeigten die jungen Menschen Gottesdienstbesuchern aller Generationen, was ihnen wichtig ist, woran sie glauben und wie bunt und vielfältig dieser Glaube ist.

Die Gottesdienste wurden in Teams gemeinsam vorbereitet. Dabei hatte jedes Team einen Mentor oder eine Mentorin zur Unterstützung an die Seite gestellt bekommen, um die Teams durch die gemeinsame Vorbereitung zu lotssen und ihnen bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Und das Ergebnis konnte sich sehen und hören lassen, so Diakon Patrick Oeser, der Teil des Leitungsteams war: „Die Jugendlichen brachten so viel Kreativität und Motivation mit – da konnten die Gottesdienste einfach nur toll werden!"

Der „Jugendsonntag“ fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt – und Kirchenkreisjugendwart Markus Steuer hofft, dass dieses besondere Projekt auch in den nächsten Jahren stattfinden wird: „Schon in der Vorbereitung hat es richtig gut geklappt – weil so viele verschiedene Menschen beteiligt waren und ihre Ideen eingebracht haben. Bereits in der Entwicklung der Idee und auch bei der konkreten Konzeptionierung waren hochmotivierte junge Menschen beteiligt. So macht Kirche einfach Spaß!“

In Norddeich trat Lea-Marie Janssen ans Predigt-Pult - sie hatte der Kampagne auf dem offiziellen Plakat ihr Gesicht verliehen und gestaltete den Gottesdienst in der Arche zusammen mit drei Konfirmandinnen. Freundlich bedankte sie sich bei den vielen "tollen Pastorinnen und Pastoren im Kirchenkreis, die uns alle gerne ihre Kanzeln überlassen haben". Überzeugend erwies sich der stimmige Zusammenklang aller gottesdienstlichen Elemente: Lieder, Texte und Gebete standen unter dem Thema "Gottes Wort verkündigen" - das passte natürlich ausgezeichnet zur besonderen Herausforderung dieses Jugendsonntags. Aufgrund des Predigttextes Römer 10 betonte die ausgebildete Lektorin das Miteinander von Glauben und Bekennen: Glaube sei eine "Herzensangelegenheit", das Bekenntnis dazu lediglich dessen "Außenseite". "Der Glaube an Gott tut den Menschen gut!" Sie selbst habe das im Konfirmanden-Unterricht erlebt: "Da waren so viele Menschen, die begeistert von Gott gesprochen haben, dass ich neugierig wurde." Auch ohne besondere Ausbildung sei es uns allen möglich, andere zum Glauben einzuladen: "Wir können alle zu Gottes-Influencern werden!"

In Norddeich wurden mindestens die drei Konfirmandinnen von Lea-Marie Janssen unmittelbar auf diesem Weg mitgenommen: eindrücklich ihr Textvortrag, authentisch ihre Fürbitten, in denen es um Gottes Beistand für die eigene Familie, aber auch für die Opfer der Taliban und der Berumerfehntjer Tornado-Katastrophe ging. Nach dem trinitarischen Segen der jungen Studentin und ihrem fröhlichen Wunsch für "einen schönen und sonnigen Sonntag" brandete spontaner Applaus auf: Beifall für einen überzeugenden Gottesdienst und die gelungene Realisierung des ersten "Jugendsonntags" im Kirchenkreis Norden.

Text und Bild: Sup. Dr. Helmut Kirschstein